Ölspritzdüsen

Seit vielen Jahren entwickeln wir Ölspritzdüsen zur Kolbenkühlung in Benzin- und Dieselmotoren für Anwendungen in der Automobil- und Motorradindustrie. Diese Düsen wurden früher vor allem zur Kolbenkühlung (Motorblock) in Hochleistungsmotoren eingesetzt, heute werden sie auch zur Kettenschmierung, Kupplungs- oder Generatorkühlung eingesetzt. Bei einem bestimmten Öldruck öffnet sich das Ventil und eine vorgegebene Menge Öl sprüht in einem genau definierten Winkel auf den Kolbenboden, um ihn zu kühlen und so die optimale Funktion des Motors zu gewährleisten.​

Es wurden zwei verschiedene Grundvarianten entwickelt:
Das starre System mit Feder und Kugel oder Feder und Kolben (einteilig) oder das zweiteilige System mit Banjoschraube.

In unserem Hause werden die unterschiedlichsten Ausführungen, gemeinsam mit den jeweiligen Fahrzeug- oder Motorenherstellern entwickelt. Die hohe Fertigungstiefe von der Produktion bis hin zum Eigenlöten bietet unseren Kunden viele Vorteile. Individuelle Lösungen können auch für kleine Stückzahlen bis hin zur Massenproduktion mit mehreren Millionen Stück realisiert werden.

Durch eine teilautomatisierte Produktion können wir unseren Kunden attraktive Preise anbieten:

  • Robotergesteuerte Rohrbiege- und Rohreinlegemaschinen
  • speziell entwickelte Montageautomaten
  • Automatische Ölprüfmaschinen, die die Teile zu 100% mit Robotern prüfen und verpacken

Rohrgeometrien, technische Auslegung und Anforderungen werden an die einzelnen Motorvarianten und Einbaubedingungen angepasst. Unser Baukastensystem bietet zahlreiche Variantenlösungen.

Eine Auswahl der verfügbaren Ölspritzdüsen mit technischen Daten zu Öffnungs- und Schließdruck, Öldurchfluss, Blendenmenge etc. finden Sie in der folgenden Übersicht.

Übersicht Ölspritzdüsen

Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich!